Wohnung mieten

Die Schweiz ist ein Volk von Mietern. Gut 60% der Haushalte mieten ihre Immobilie.

 

Die richtige Wohnung zur Miete zu finden, ist nicht ganz einfach. Einerseits müssen Sie sich selbst im Klaren werden, welche Ansprüche Sie an Ihre künftige Wohnung haben. Anderseits ist der Mietwohnungsmarkt je nach Gemeinde ziemlich unterschiedlich, so dass Sie ihre Wünsche für eine Mietwohnung vielleicht nicht in Ihrer Wunschgemeinde finden. Kompromisse sind meist unausweichlich. Eines vorweg: Wenn Sie eine Wohnung mieten möchten, stellen Sie ihr persönliches Budget zusammen und definieren so, wieviel Sie für Ihre Wohnung pro Monat aufwenden möchten. Sobald Sie ihr persönliches Budget definiert haben, sollten Sie sich ein paar Fragen zum Thema "Wohnung mieten" beantworten. Gerne unterstützten wir Sie dabei.

 

Ihre Wünsche und Bedürfnisse für Ihr neues Zuhause auflisten

  • Wie wollen Sie wohnen? Soll es eine grössere Überbauung mit vielen Etagen sein, damit Ihre Kinder viele andere Kinder zum spielen haben oder doch lieber ein Wohnhaus an ruhiger Lage und wenigen Parteien, damit Sie mehr Ruhe und Privatsphäre auf ihrem Sitzplatz geniessen können?
  • Wie viele Zimmer brauchen Sie, um sich zu entfalten? Arbeiten Sie manchmal von zu Hause aus und benötigen ein Zimmer speziell dafür? Wieviel Wohnfläche (in m2) soll die neue Wohnung mindestens haben?
  • Soll es eine offene Küche sein, damit Sie auch beim Kochen mit Freunden und Familie in Kontakt stehen können oder doch lieber eine Küche in einem separatem Zimmer, damit die Gerüche sich nicht in der ganzen Wohnung verbreiten?
  • Wie modern müssen die Bad-Zimmer und Installationen sein? Bei einer modernen Wohnung oder einer Neubauwohnung können Sie davon ausgehen, dass alle Zimmer auf dem neusten Stand der Technik sind.
  • Soll sich in der Nähe eine Kita, ein Kindergarten oder eine Schule befinden?
  • Wollen Sie eine Altbauwohnung mit Balkon mitten in der Stadt oder lieber eine moderne MINERGIE-Wohnung im Erdgeschoss mit Gartenzugang mieten?
  • Darf es eine verschachtelte Maisonette-Wohnung sein oder bevorzugen Sie eine helle Dach-Wohnung auf einer Ebene?
  • Sind Sie Student oder Auszubildender und die Miete sollte eher tief sein? Womöglich eignet sich in diesem Fall ein WG-Zimmer in einer Wohngemeinschaft, damit die Miete geteilt werden kann. Für grössere Wohngemeinschaften kann durchaus auch ein Haus zur Miete in Betracht gezogen werden.
  • Wie wichtig ist Ihnen das Gemeindeleben selbst? Soll es an Ihrem Wohnort ein reges Vereinsleben geben oder darf es ein bisschen ruhiger sein?
  • Ist die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel wichtig? Oder fahren Sie lieber mit dem eigenen Auto zur Arbeit und benötigen darum eine Garage bei der Wohnung, die Sie dazu mieten können?

Je nach Ihren Antworten auf die obigen Fragen können Sie mit Filtern die Suchergebnisse nach Wohnungen gezielt einschränken, damit Sie nicht lange Treffer-Listen durchklicken müssen. Und natürlich beeinflussen Ihre definierten Kriterien die Höhe der Miete.

 

Diese Kosten gehen oft vergessen

  • Bedenken Sie, dass neben der Nettomiete pro Monat auch Nebenkosten anfallen (zusammen Bruttomiete): Heizung, Hauswart, Wasser, Abfall, Gartenpflege, Internet etc. Je nach Baustandard und Gebäudeisolation steigen die Heizkosten; die jährliche Nebenkostenabrechnung kann dann schon mal eine böse Überraschung bieten. Darum empfiehlt es sich, beim Vormieter nach den Nebenkosten nachzufragen.
  • Ausserdem verlangen die meisten Vermieter die Hinterlegung einer Mietkaution in Höhe von einer bis drei Monatsmieten, die Sie vor dem Einzug in die Wohnung auf ein spezielles Konto einzahlen müssen. Falls Sie nicht über die nötigen flüssigen Mittel verfügen, können Sie auf eine Versicherungslösung ausweichen (Beispiel: Bruttomiete pro Monat CHF 1'800.-, vorgeschriebene Mietkaution des Vermieters CHF 3'600.-, Preis für Versicherung ab CHF 200.- pro Jahr, Quelle: Swisscaution.ch).
  • Was viele vergessen, sind die Umzugskosten. Denn in den aktuellen Zimmern haben sich viele nützliche aber auch weniger nützliche Gegenstände angesammelt. Damit nur die benötigten Gegenstände in die neue Wohnung verschoben werden, empfiehlt es sich vorher auszumisten. Damit Sie sich ein grobes Bild machen können: Der Umzug einer 4.5 Zimmer-Wohnung im Umkreis von 20 km kostet ca. CHF 2'000.–. Die Preise können jedoch von Anbieter zu Anbieter stark variieren. Daher ist Vergleichen empfehlenswert.

Angebot und Nachfrage

Manche Gemeinden wie Aarau, Baden, Wettingen, Brugg, Windisch oder Rheinfelden bieten Ihnen eine sehr gute Anbindung in grössere Zentren wie Zürich, Basel oder Bern. Bei Haus und Wohnung sind die Mietpreise aufgrund der höheren Nachfrage und teilweise eingeschränktem Angebot dort vergleichsweise hoch. Die Wohnungsmieten fallen bei Immobilien ausserhalb dieser zentralen Gemeinden in der Regel tiefer aus.

 

Das NABHOME-Team wünscht Ihnen viel Glück und Erfolg bei der Suche nach Ihrer Traumwohnung.

 

 

Maximale Anzahl Favoriten erreicht

Sie haben die maximale Anzahl Objekte (15) erreicht. Um dieses Objekt in Ihre Favoriten aufzunehmen, müssen Sie einen anderen Favoriten löschen.

Favoriten öffnen